Referenzen (2)

Allgemeines

Ich bin:
YES-Spender
Ich suche:
Frau mit KiWu
Alter:
28
Land:
Deutschland
Region:
Nordrhein-Westfalen

Gesundheit/Spende

Spende:
Becher bevorzugt, möchte ich noch offen lassen
Blutgruppe:
0+
Gesundheit:
gesund
Atteste:
HIV-Test
Attestaktualität:
weniger als 6 Monate
Brille:
Nein
Raucher:
nein
Anzeigentext:
Hi, ich bin Chris aus Kamen Ruhrgebiet
179 cm, 78kg, sportlich, Brünett und hellbraune Augen
Jahrgang 89, studierter Ingenieur und Familienvater

Beweggrund zum Spenden:
Ich bin im Februar selbst Vater geworden. Dieses Glück möchte ich anderen auch ermöglichen. Meine Partnerin erwähnte, dass sie bevor sie mich kennelernte schon überlegt hatte mit 28/29 eine Samenspende in Holland durchführen zu lassen. Sie bestärkte mich darin anderen helfen zu können.

Wem möchte ich spenden:
Einer sympathischen attraktiven Frau die idealerweise über ein gefestigtes soziales Umfeld verfügt und finanziell unabhängig ist. Ich möchte nicht willkürlich spenden sondern das ganze eher als Freundschaftsdienst ansehen an 1/2 Personen, denen ich es vom Herzen wünsche. Nur so könnte ich denke ich auch das langfristig verfolgen. Wenn man sich gegenseitig unsympathisch ist, dann sollte man vielleicht auch kein Kind erzeugen, das ist meine Sichtweise.

Das hat folgende Gründe:

1. Ich sehe mich nicht als Dienstleister an der einen Bedarf deckt, ich möchte helfen ein Leben zu erschaffen. Dafür sehe ich mich zumindest soweit in der Verantwortung, dass ich sagen kann, ich habe ein gutes Gefühl mit diesen Menschen, dass sie sich gut um das gemeinsam erzeugte Leben kümmern können. Ich würde eine Spermaspende mit dem öffnen einer Tür vergleichen. Ich kann einfach die Augen schließen und diese Tür öffnen und denken nach mir die Sinnflut. Ich könnte aber auch erstmal schauen, wer ist hinter dieser Tür und ich möchte der Person hinter der Tür auch zeigen können was auf meiner Seite wartet. So kann auch gesehen werden, ob die Eigenschaften überhaupt wünschenswert sind.

2. Falls der dringende Wunsch besteht mich kennenzulernen um seine Wurzeln zu finden möchte ich bereit sein. Ich möchte aber nicht in 20 Jahren aus dem Nichts überrascht werden. Und ein stilles Beobachten aus der Ferne(beispielsweise alle 1-2 Jahre ein Foto) fände ich auch ganz nett. So wie es bei entfernten Verwandten der Fall ist. Darüberhinaus würde es helfen, wenn Notfälle eintreten (beispielsweise das Kind braucht Knochenmark) oder um möglicherweise inzestöse spätere Beziehungen zu vermeiden.

3. Ich glaube die Natur hat dem Menschen einen guten Filter mitgegeben. Wenn Menschen sich unsympatisch sind könnte das auf eine mangelnde genetische Kompatibilität hinweisen. Darum würde ich gerne nur spenden wenn ich menschlich ebenfalls ein gutes Gefühl habe.

4. Vollkommene Anonymität ist eigentlich nie gegeben, und wenn Menschen sich ein wenig kennenleren und einschätzen können wird das Risiko denke ich eher reduziert, das schriftliche Absprachen eingehalten werden.

5. Ich wäre dann auch gerne für etwaige Geschwisterkinder erreichbar.

Ich möchte helfen, aber nicht wahhlos. Bei vollkommener Anonymität kann es sein, dass eine schwer kranke 45 jährige Frau sich noch den in meinen Augen egoistischen Kinderwunsch erfüllen will. Oder eine 18 jährige Hauptschülerin die gerade von ihrem Freund verlassen wurde einer Kurzschlussreaktion nachgeht.

Das möchte ich menschlich nicht unterstützen und auch das Risiko von etwaigen Unterhaltsansprüchen möchte ich vermeiden.

Ich möchte keine aktive Rolle haben, dennoch möchte ich ein gutes Gefühl für den Anfang haben. Über spätere gelegentliche Emails mit Fotos oder Geschichten würde ich mich denke ich auch freuen. Mehr Kontakt könnte ich aufgrund meiner eigenen Familie natürlich nicht ermöglichen. Meine Partnerin unterstützt mich bei der Spermaspende aber sie möchte jetzt keine weiteren Kinder sehen oder Kontakt haben.

Okay, wenn du bis hierhin gelesen hast, hast du Langeweile, teilst meine Ansicht oder empfindest eine gewisse Verachtung für mich.

Wenn es Langeweile ist, hoffe ich, dass ich dir etwas Zeitvertreib geliefert habe Smile
Wenn du Verachtung empfindest, kannst du es mir gern auch schreiben, Kritik ist okay.

Wenn du meine Ansichten teilst und von dir überzeugt bist, dann kannst du dich gern hier melden mit Foto und etwas über dich erzählen:

Wie ist dein Beziehungsstand? (Idealerweise verheiratet oder eine Zusicherung für eine Stiefkindadoption)

Sexuelle Orrientierung? (Ist es euch egal wer Schwanger wird oder habt ihr euch schon entschieden wer bei lesbischen Gesuchen)

Woher? Alter? Größe? Gewicht?

Wo sollte die Spende stattfinden?

Wie mobil bist du?

Wie stellst du dir den Geburtsurkundeneintrag vor?

Bist du finanziell abgesichert?

Hast du bereits versuche hinter dir?

Wenn ja, hast du ausschließen können, dass es an dir liegt?

Suchst du ab sofort oder erst für einen späteren Zeitpunkt?

Besteht das interesse an Geschwisterkindern für später?

Wie soll der Kontakt im Anschluss aussehen deines Erachtens? (Co-Vater, Beziehung, Anonyme Spender, Lockerer Email Kontakt als Beispiele)

Ich denke einen passenden Spermaspender zu finden ist ähnlich schwierig wie einen Partner zu finden. Ein harter Filter hilft Inkompatibilität rauszusortieren. Da ich mich nicht dreistellig reproduzieren möchte nehme ich mir das Recht heraus zu filtern Smile

Wenn alles passt werde ich mein Möglichstes tun dich bis zum Erfolg zu unterstützen Smile Schreib mir einfach eine Nachricht, gerne mit Bild. Ich schicke natürlich auch welche.
Bei erster Sympathie kann man dann den Weg weiterverfolgen, kurzes Telefonat, lockeres Treffen in der Mitte und dann abschließende Entscheidung Ja/Nein.

LG

Aussehen

Größe:
180
Augenfarbe:
braun, grün
Haarfarbe:
brünett, dunkelbraun
Tattoos:
nein
Piercing:
nein
Figur:
sportlich
Ich sende Dir gerne:
ein aktuelles Foto, ein Baby-Foto, ein Jugend-Foto

Kinder/Heim/Familie

Neigung:
hetero
Umgangswunsch:
freundschaftlicher Kontakt via Email, Handy, SMS
Kinder:
bereits eigene Kinder
Familienstatus:
Lebensgemeinschaft
Wohnsituation:
zusammen in einer Wohnung/Haus, mit Kind(er) und Kegel

Persönliches

Charakter:
zufrieden, ausgeglichen, liebenswert und zeitweise chaotisch
Ausbildung:
Universität
Funktion:
Angestellter
Branche:
Transport und Verkehr
Beschäftigungsstatus:
selbstständig, Student
Freizeitaktivitäten:
Tanzen, gutes Essen, Familie, Kino, Lesen, Sport, Gaming, TV
Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch
Religion:
katholisch

Zusatzinfo+Juristisches

Reisebereitschaft:
lokal, regional, national, überregional
Fahrtkosten:
Ja
Aufwandsentsch.:
Ja
Juristisches:
Ich bin über meine Rechte und Pflichten gegenüber unserem Wunschkind informiert.
Zum Thema:
Unterhalt/Umgang/Sorgerecht habe ich konkrete Vorstellungen und möchte Dir diese gerne näherbringen.
  • Ergebnis: 1.20 Bewertungen: 25
  • Angezeigt: 517
  • Mitglied blockieren
Keine Kommentare vorhanden.